Hinweis: Während unsere beliebtesten Anleitungen ins Deutsche übersetzt wurden, sind einige Anleitungen nur auf Englisch verfügbar.

Eine Domain mit deiner Squarespace-Website verbinden

Wenn du eine Domain von einem Drittanbieter wie GoDaddy, Google oder 1&1 erworben hast und keine Änderung an der Registrierung vornehmen möchtest, kannst du die Domain mithilfe des Domain-Mapping-Verfahrens mit deiner Website verbinden. Wenn du die hierzu erforderlichen Schritte ausgeführt hast, wird deine Domain mit deiner Squarespace-Website verbunden. Sie wird jedoch weiterhin bei dem Host registriert sein, über den du die Domain ursprünglich erworben hast. Bevor du loslegst, solltest du dich mit unseren Voraussetzungen zum Verbinden einer Drittanbieter-Domain vertraut machen.

Tipp: Wenn deine Domain dafür in Frage kommt, empfehlen wir dir, sie zu übertragen und sie nicht nur zu verbinden. Erfahre mehr über die Unterschiede zwischen einer Übertragung und einer Verbindung oder beginne mit der Übertragung.

Falls du noch keine benutzerdefinierte Domain hast, kannst du eine neue Domain bei Squarespace registrieren.

Video ansehen

Bevor du loslegst

Vorbereitung

  • Um dieser Anleitung folgen zu können, solltest du bereits eine Domain bei einem Drittanbieter registriert haben. Nachdem du deine Domain gemäß dieser Anleitung verbunden hast, muss sie weiterhin bei deinem Anbieter registriert sein, damit sie an deine Squarespace-Website gekoppelt bleibt.
  • Dein Domain-Anbieter muss dir vollen DNS-Zugriff ermöglichen. Falls dies nicht der Fall ist, musst du die Domain erst an einen anderen Anbieter übertragen, bevor du sie mit Squarespace verbinden kannst.
  • Wir empfehlen dir, die Standard-Nameserver deines Domain-Anbieters zu verwenden und die DNS-Einstellungen in deinem Domain-Konto zu aktualisieren.
  • Die meisten Domains werden innerhalb von 24 Stunden mit einer Website verbunden, es kann allerdings manchmal bis zu 72 Stunden dauern. Dies solltest du bedenken, falls du eine Deadline hast.

Funktionen

  • Du kannst deine Domain mit einer Probe- oder einer kostenpflichtigen Website von Squarespace verbinden. Es ist nicht möglich, eine Verbindung zu einer abgelaufenen Website herzustellen.
  • Wenn du ein E-Mail-Konto hast, das mit deiner eigenen Domain verbunden ist, kannst du es nach der Verbindung mit Squarespace weiterhin nutzen. Bevor du dich mit deiner Domain verbindest, solltest du die Empfehlungen und Optionen überprüfen.
  • Du kannst für deine Website mehrere benutzerdefinierte Domains verwenden. Darüber hinaus kannst du beliebig viele Domains verbinden oder registrieren. Näheres dazu erfährst du unter: Mehrere Domains verwalten.

Beschränkungen

  • Es ist nicht möglich, die Domain eines Drittanbieters mit einer bestimmten Seite deiner Website zu verbinden. Alle verbundenen Domains verweisen auf die Startseite und sind der Hauptdomain zugeordnet.
  • Eine Drittanbieter-Domain kann nicht mit einer Platzhalter-Seite verbunden werden.
  • Du kannst eine benutzerdefinierte Domain nicht mit Squarespace verbinden, wenn der Domainname die Begriffe „squarespace“ oder „sqsp“ enthält.
  • Domains mit Sonderzeichen (wie ü, é, ñ) werden möglicherweise nicht in allen Browsern korrekt angezeigt. Wenn ein Browser das Zeichen nicht anzeigen kann, formatiert dieser die Domain mit zusätzlichen Zeichen und Strichen. Zum Beispiel leitet die Domain „übercool.de“ in nicht unterstützten Browsern auf „xn--bercool-m2a.de“ weiter.

Anbieterspezifische Anleitungen

Anstelle der allgemeinen Anleitung auf dieser Seite bieten viele gängige Anbieter auch ihre eigenen Schritt-für-Schritt-Anleitungen an:

Schritt 1 – Die Verbindung in Squarespace einrichten

Gehe als erstes zum Domains-Menü, um deine Domain zu verbinden:

  1. Klicke im Hauptmenü auf Einstellungen und dann auf Domains.
  2. Klicke auf Externe Domain verwenden.
  3. Gib im Feld Domain eingeben den vollständigen Domainnamen ein, den du verbinden möchtest, und klicke dann auf den Pfeil.
  4. Klicke auf Domain verbinden.
Hinweis: Wenn du eine Meldung mit dem Text „Diese Domain ist bereits mit einer anderen Squarespace-Website verbunden“ siehst, dann überprüfe bitte alle anderen von dir verwalteten Squarespace-Websites, um herauszufinden, mit welcher die Domain verbunden ist. Trenne dann die Verbindung zu dieser Website.
  1. Wähle deinen Domain-Anbieter aus dem Drop-down-Menü aus. Wenn dein Domain-Anbieter nicht aufgelistet ist, wähle bitte Andere aus. Auch wenn dein Anbieter nicht in der Liste steht, kannst du deine Domain trotzdem verbinden.
  2. Klicke auf Domain verbinden.
  3. Klicke in der angezeigten Meldung auf Weiter.

Schritt 2 – Deine DNS-Einstellungen anzeigen

Nach der Verbindung deiner Domain öffnet sich ein neues Menü. Hier werden sämtliche Daten angezeigt, die du im Konto deines Anbieters eingeben musst, um deine Domain mit Squarespace zu verbinden. Lass dieses Menü zu Referenzzwecken geöffnet.

Wenn du in Zukunft einmal auf deine DNS-Einstellungen zugreifen musst, dann gehe im Menü Einstellungen zu Domains. Klicke dann auf den Namen deiner Drittanbieter-Domain, um die DNS-Einstellungen dieser Domain zu sehen.

Deine Domain-Einträge können grün oder rot sein, je nachdem, welche Informationen Squarespace von deinem Domain-Anbieter abrufen kann.

dns-settings.png

Schritt 3 – Ins Domain-Konto einloggen

Melde dich in einem neuen Browser-Tab oder einem neuen Fenster bei deinem Domain-Konto an und gehe zu dem Menü, in dem die DNS-Einstellungen deiner Domain verwaltet werden. Je nach Anbieter können die Einstellungen zur Verwaltung der DNS-Einträge deiner Domain als DNS, Erweiterte DNS-Einträge, Domain-Verwaltung oder ähnliches bezeichnet werden.

In den Einstellungen siehst du gegebenenfalls, dass du schon DNS-Einträge hast. Bei einigen Providern musst du diese evtl. ändern oder löschen, damit deine Domain korrekt mit deiner Squarespace-Website verlinkt wird.

Wenn du die Stelle gefunden hast, wo sich deine DNS-Einstellungen verwalten lassen, kannst du diese Einträge erstellen.

Hinweis: Lösche bei diesem Vorgang keine MX-Einträge. MX-Einträge verbinden deine E-Mail-Adresse. Wenn sie gelöscht werden, könnte dadurch dein E-Mail-Dienst beeinträchtigt werden.

Schritt 4 – Den ersten CNAME-Eintrag hinzufügen

Kopiere den eindeutigen Code, der in der ersten Zeile deiner Squarespace-DNS-Einstellungen direkt unter der Spalte „Host“ erscheint. Der eindeutige Code ist eine zufällige Abfolge von Ziffern und Buchstaben, die auf diese Adresse verweisen muss: verify.squarespace.com.

Erstelle im DNS-Manager deines Anbieters einen CNAME-Eintrag mit diesen Werten:

Alias oder Hostname Typ oder Eintragstyp Verweist auf
Kopiere den eindeutigen Code und füge ihn unter „Host“ in der ersten Zeile ein. CNAME oder CNAME-Alias verify.squarespace.com

Wenn der CNAME aufgrund der Einstellungen deines Anbieters nicht hinzugefügt werden kann, kannst du stattdessen einen TXT-Eintrag hinzufügen.

Hinweis: Wenn du diesen CNAME nicht hinzufügst oder falsch eingibst, wird die Domain nach 15 Tagen von deiner Website getrennt. Wenn das passiert, kannst du von vorne beginnen und die Domain erneut verbinden.

Schritt 5 – Den zweiten CNAME-Eintrag hinzufügen

In der zweiten Zeile deiner Squarespace-DNS-Einstellungen erscheint www direkt unter der Spalte „Host“. Dieser Eintrag muss auf ext-cust.squarespace.com verweisen.

Hinweis: Je nach Anbieter ist eventuell schon ein CNAME-Eintrag mit einem www-Alias vorhanden. Sollte dies der Fall sein, musst du diesen CNAME-Eintrag bearbeiten, sodass unter Verweist auf folgende Adresse erscheint: ext-cust.squarespace.com. (Bei den meisten Anbietern fügt man den abschließenden „.“ nicht hinzu.)

Erstelle im DNS-Manager deines Anbieters einen CNAME-Eintrag mit diesen Werten:

Alias oder Hostname Typ oder Eintragstyp Verweist auf
www CNAME oder CNAME-Alias ext-cust.squarespace.com

Hinweis: Wenn du Probleme beim Hinzufügen dieses Eintrags hast oder wenn dein Domain-Anbieter CNAME-Einträge nicht unterstützt, kannst du stattdessen einen A-Eintrag mit den folgenden Details hinzufügen:

  • Alias oder Hostname: www
  • Verweist auf oder Details198.185.159.144

Füge anschließend in Schritt 6 nur noch die drei verbleibenden A-Einträge hinzu.

Schritt 6 – Die A-Einträge hinzufügen

In den letzten vier Zeilen deiner Squarespace-DNS-Einstellungen siehst du in der Spalte Erforderliche Daten insgesamt vier IP-Adressen. Bei jeder von diesen steht @ in der Host-Spalte.

Abhängig von deinem Provider hast du möglicherweise bereits einige A-Einträge. Wenn das der Fall ist, bearbeite alle vorhandenen A-Einträge mit Hostname @, sodass der Verweist auf-Link mit den unten aufgeführten Werten übereinstimmt.

Geh in deinen DNS-Einstellungen zu den Bereich, wo du deine A-Einträge bearbeiten kannst. Erstelle möglichst vier A-Einträge, die den unten abgebildeten Werten entsprechen. Wenn du nur einen A-Eintrag erstellen kannst, solltest du den Eintrag aus der ersten Zeile verwenden.

Host oder Hostname Einträge, Eintragtypen oder Typ Verweist auf oder Details
@ A 198.185.159.144
@ A 198.185.159.145
@ A 198.49.23.144
@ A 198.49.23.145

Wenn dein Anbieter das Zeichen „@“ nicht als Hostnamen akzeptiert, empfehlen wir dir, das Feld „Host/Hostname“ leer zu lassen oder deinen Domainnamen ohne das vorangestellte „www“ einzugeben.

Schritt 7 – Warte, bis die Verbindung hergestellt wurde

Es kann 24 bis 72 Stunden dauern, bis die Verbindung einwandfrei funktioniert. Während du wartest:

  • Kannst du zu deinen Squarespace-DNS-Einstellungen zurückkehren und unter den Einträgen auf Aktualisieren klicken. Die Spalte Aktuelle Daten zeigt dir dann an, ob deine Datensätze korrekt eingegeben wurden. Wenn die Domain korrekt verbunden wurde, wird sie im Domains-Menü mit dem Label Verbunden angezeigt.
  • Solltest du darauf achten, dass dein SSL-Zertifikat generiert wird. Es kann passieren, dass Fehlermeldungen zum Datenschutz auf deiner Domain angezeigt werden. Diese Nachrichten sind ganz normal, während die Domain noch eine Verbindung herstellt. Wenn die Verbindung abgeschlossen ist, wird das SSL-Zertifikat generiert und die Fehlermeldungen verschwinden.
  • Ist es nach dem Ausführen der Schritt-für-Schritt-Anleitung ganz normal, bis zu 72 Stunden lang Fehler im Domains-Menü oder beim Besuch deiner Domain zu sehen. Wenn du auch nach 72 Stunden immer noch Fehlermeldungen siehst, solltest du diesen nächsten Abschnitt lesen.

Fehlerbehebung mit dem Prüftool für DNS-Einträge

Wenn wir feststellen, dass deine Einträge nicht korrekt erstellt wurden, erscheint deine Domain im Domain-Menü mit der Nachricht Domain-Eigentum konnte nicht bestätigt werden.

Verwende zur Fehlerbehebung das Prüftool für DNS-Einträge im Domains-Menü, um die genauen CNAME- und A-Einträge aufzurufen, die du bei deinem Domain-Anbieter beheben musst.

Klicke im Domains-Menü auf die Domain und dann auf DNS-Einstellungen. Weitere Informationen findest du unter Fehlerbehebung bei Domain-Verbindungen.

dns-settings-screenshot.png

Weitere Hilfestellungen

Wir bieten dir eine Reihe von Hilfestellungen, um eine Drittanbieter-Domain mit deiner Squarespace-Website zu verbinden:

War dieser Beitrag hilfreich?
1191 von 1949 fanden dies hilfreich
Eine Domain mit deiner Squarespace-Website verbinden