Hinweis: Während unsere beliebtesten Anleitungen ins Deutsche übersetzt wurden, sind einige Anleitungen nur auf Englisch verfügbar.

Google Workspace: Preise, Zahlung und Rechnungen

Du kannst die Abrechnung und Zahlungen für Google Workspace (ehemals G Suite) direkt über dein Squarespace-Konto verwalten. Wir belasten dieselbe Karte, die du zum Bezahlen deiner Website verwendest. Diese Anleitung enthält Informationen zur Abrechnung für Google Workspace.

Preise

Jedes Google Workspace-Abonnement, das du über Squarespace kaufst, entspricht dem Google Workspace Business Starter-Abonnement und kann der Umsatzsteuer unterliegen. Es ist nicht möglich, nach der Registrierung zu einem anderen Abrechnungszeitraum von Google Workspace zu wechseln. Wenn du dich beispielsweise für ein Jahres-Abo registrierst, kannst du es später nicht mehr auf ein monatliches Abo umstellen oder umgekehrt.

Jährliches Abo

  • 72 USD / 62,40 EUR / 55,20 GBP / 100,80 AUD pro Benutzer/E-Mail-Adresse zzgl. Steuern (falls zutreffend)
  • Jährliche Abrechnung direkt über Squarespace
  • Anteilsmäßiger Preis (wenn du beispielsweise zur Hälfte deines jährlichen Abrechnungszeitraums eine E-Mail-Adresse hinzufügst, berechnen wir dir nur die Hälfte der Gebühr bei der ersten Zahlung)

Monatliches Abo

  • 6 USD / 5,20 EUR / 4,60 GBP / 8,40 AUD pro Benutzer/E-Mail-Adresse zzgl. Steuern (falls zutreffend)
  • Monatliche Abrechnung direkt über Squarespace
  • Anteilsmäßiger Preis (wenn du beispielsweise zur Hälfte deines monatlichen Abrechnungszeitraums eine E-Mail-Adresse hinzufügst, berechnen wir dir nur die Hälfte der Gebühr für den ersten Monat)

Steuern

Für dein Google Workspace-Abonnement können Umsatzsteuern auf Landes- und lokaler Ebene anfallen. Wenn dein Konto steuerpflichtig ist, werden die entsprechenden Steuern an der Kasse hinzugefügt. Um mehr zu erfahren, besuche unsere Anleitung zu Steuern in den Vereinigten Staaten, im Vereinigten Königreich, der Europäischen Union, Kanada oder Australien.

Kostenloses Jahr

Möglicherweise hast du Anspruch auf ein kostenloses Jahr von Google Workspace, wenn du dich über Squarespace registrierst.

Über das Google Workspace Business Starter-Abo

Alle über Squarespace gekauften Google Workspace-Konten entsprechen dem Business Starter-Abonnement von Google Workspace. Das Abo umfasst folgende Funktionen:

  • Geschäftliche E-Mail-Adresse bei Gmail
  • Google Kalender
  • Google Drive
  • Google Docs
  • Google Hangouts
  • Weitere kollaborative Office-Produkte

Andere Google Workspace-Abonnements oder Google Voice verwenden

Wenn du die Business Standard- oder Business Plus-Abonnements von Google bzw. Google Voice verwenden möchtest, musst du dich direkt über Google für Google Workspace registrieren.

Wenn du dich bereits über Squarespace für das Business Starter-Abonnement von Google Workspace registriert hast und ein Upgrade auf ein anderes Google Workspace-Abo vornehmen bzw. Google Voice verwenden möchtest, übertrage dein Google Workspace-Konto auf Google.

Google Workspace-Abrechnung und andere Abonnements

Die Abrechnung für Google Workspace ist unabhängig von Website- und Squarespace-Domain-Abonnements. Wenn du deine anderen Abonnements kündigen oder ablaufen lässt, passiert Folgendes:

  • Website-Abonnement – Wir deaktivieren die automatische Verlängerung deines Google Workspace-Abonnements nicht und du kannst es weiterhin verwenden.
  • Squarespace-Domain-Abonnement – Wir deaktivieren die automatische Verlängerung deines Google Workspace-Abonnements nicht, aber dein Google Workspace-Konto funktioniert ohne eine aktive Domain mit MX-Einträgen nicht. Wenn du deine Domain von Squarespace zu einem anderen Anbieter überträgst, kannst du Google Workspace weiterhin über Squarespace verwalten oder kündigen, um das Konto an Google zu übertragen.

Abonnementdaten und Rechnungen einsehen

Du kannst deine Abonnementdaten und Rechnungen an mehreren Stellen überprüfen:

  • „Zahlung & Konto“-Menü – Überprüfe dein Google Workspace-E-Mail-Konto, die Anzahl der Nutzer und Benutzer, das Verlängerungsdatum und vieles mehr.
  • „Rechnungen“-Menü – Überprüfe deine Rechnungen. Wenn du mehrere Google Workspace-Benutzer hast, wird die Gebühr für Google Workspace als Pauschalbetrag angezeigt. Wenn du beispielsweise zwei Benutzer hast und du den monatlichen Tarif von Google Workspace verwendest, beträgt deine Rechnungssumme 12 USD.

Automatische Verlängerung

Um Dienstunterbrechungen zu vermeiden, werden alle Google Workspace-Abonnements standardmäßig automatisch verlängert. Wenn die automatische Verlängerung aktiviert ist, musst du keine weiteren Maßnahmen für die Abonnementverlängerung ergreifen, solange die gespeicherte Zahlungsmethode gültig ist. Um die automatische Verlängerung zu deaktivieren, besuche Kündigung deines Google Workspace-Kontos.

Hinweis: Wenn du dich für ein Jahres-Abo registrierst, dich aber nicht anmeldest und die Nutzungsbedingungen von Google Workspace nicht akzeptierst, wird die Option zur automatischen Verlängerung in deinem Abrechnungsmenü ausgeblendet und du kannst sie nicht aktivieren. Wenn du die Nutzungsbedingungen von Google Workspace akzeptierst, wird die automatische Verlängerung automatisch aktiviert und du kannst sie bei Bedarf deaktivieren.

Wann verlängert sich mein Abonnement?

Dein Abonnement verlängert sich im gleichen Abrechnungszeitraum, den du bei der Registrierung gewählt hast, d. h. monatlich oder jährlich. Es ist nicht möglich, deinen Abrechnungszeitraum zu wechseln. Das Verlängerungsdatum für dein Google Workspace-Abonnement findest du im Menü „Zahlung & Konto“. Wann der Betrag tatsächlich abgebucht wird, hängt von deinem Tarif ab:

  • Monatlich – Der Betrag wird am angegebenen Verlängerungsdatum in Rechnung gestellt.
  • Jährlich – Der Betrag wird dir 15 Tage vor dem Verlängerungsdatum in Rechnung gestellt. Wir erinnern dich 30 Tage vor dem Verlängerungsdatum per E-Mail, damit du Zeit hast, deine Kreditkarteninformationen zu aktualisieren oder die Verlängerung zu deaktivieren.

Erstattungsrichtlinie

Der Anspruch auf Rückerstattung hängt von deinem Google Workspace-Abonnement ab. Um mehr über Rückerstattungen zu erfahren, besuche unsere Rückerstattungsrichtlinien.

Falls wir Ihre Karte nicht belasten können

Falls wir die Abbuchung für die Verlängerung nicht durchführen können, ist dein Google Workspace-Konto im Rückstand. Wir werden versuchen, deine hinterlegte Zahlungsmethode in den nächsten 15 Tagen mehrmals zu belasten. Du kannst deine Karte während dieser Frist jederzeit aktualisieren. So versuchst du die Zahlung erneut:

Jährliches Abo

  1. Klicke im Hauptmenü auf Einstellungen und dann auf E-Mail und Google Workspace.
  2. Klicke auf den Button Google Workspace verlängern.
  3. Folge den Anweisungen, um deine hinterlegte Kreditkarte zu aktualisieren.

Monatliches Abo

  1. Klicken Sie im Hauptmenü auf Einstellungen und anschließend auf Zahlung & Konto.
  2. Befolge die Schritte, um deine hinterlegte Kreditkarte zu aktualisieren.

Wenn wir die Karte nach 15 Tagen nicht autorisieren können, wird dein Google Workspace-Konto gesperrt.

Tipp: Damit dein Google Workspace-Konto aktiv bleibt, halte deine Kreditkarte für die Zahlung stets aktualisiert.

Ein gesperrtes Konto reaktivieren

Wenn wir dein Google Workspace-Konto sperren, verlierst du den Zugriff auf deine E-Mail-Posteingänge und andere Google Workspace-Funktionen. Du hast dann 40 Tage Zeit, um dein Google Workspace-Abonnement zu reaktivieren, bevor es in Squarespace vollständig gekündigt und an Google übertragen wird.

  1. Stelle sicher, dass du deine hinterlegte Kreditkarte aktualisierst.
  2. Klicke im Hauptmenü auf Einstellungen und dann auf E-Mail und Google Workspace.
  3. Klicke auf Google Workspace reaktivieren.
  4. Überprüfe die Zahlungsinformationen und -bedingungen und klicke dann auf Konto reaktivieren.

Reseller- und API-Zugriff

Dein Google Workspace-Konto umfasst standardmäßig den Reseller- und API-Zugriff. Dank dieser Berechtigungen kann Squarespace deine Kontodaten zu Abrechnungs- und Supportzwecken einsehen. Wenn du eine der beiden Zugriffsberechtigungen deaktivierst, kann Squarespace dir keinen Abrechnungssupport bieten und dein Konto wird zum entsprechenden Verlängerungsdatum an Google übertragen.

Um dies zu vermeiden, stelle sicher, dass beide Zugriffe in deinem Google Workspace-Konto immer aktiviert sind.

Aktivierung des Reseller-Zugriffs:

  1. Melde dich bei deiner Google Workspace Admin-Konsole an.
  2. Klicke auf Kontoeinstellungen und dann auf Kontoverwaltung.
  3. Vergewissere dich, dass das Reseller-Zugriff-Kästchen markiert ist.
  4. Klicken Sie auf Save changes (Änderungen speichern).

Aktivierung des API-Zugriffs:

  1. Melde dich bei deiner Google Workspace Admin-Konsole an.
  2. Klicke auf Sicherheit und dann auf API-Steuerelemente.
  3. Stelle sicher, dass das API-Zugriff aktivieren-Kästchen markiert ist.
  4. Klicken Sie auf Save changes (Änderungen speichern).
War dieser Beitrag hilfreich?
39 von 205 fanden dies hilfreich