Anmerkung: Während unsere beliebtesten Anleitungen ins Deutsche übersetzt wurden, sind andere Anleitungen bisher nur auf Englisch verfügbar
Speicherplatz für Formulare und Newsletter verwalten

Wählen Sie eine Speicherplatz-Option aus, wenn Sie ein Formular oder einen Newsletter zu Ihrer Website hinzufügen. Dort werden dann sämtliche Informationen hinterlegt, die Besucher an Sie übermitteln, damit Sie diese Informationen in Ruhe prüfen und entsprechend verwerten können.

Im System von Squarespace werden keine übertragenen Formulare gespeichert. Stattdessen leiten wir Informationen aus dem Formular an eine externe Speicherplatz-Option weiter. Je nach Art des Formulars stehen Ihnen folgende Speicherplatz-Optionen zur Auswahl:

  • E-Mail-Adresse - Sie erhalten eine E-Mail, sobald ein Besucher ein Formular ausfüllt
  • Google Drive - Sammeln Sie Antworten in einer Google Tabelle
  • MailChimp - Sammeln Sie Antworten in einer Abonnentenliste von MailChimp

Wenn Sie keine Speicherplatz-Option auswählen und demnach keine Möglichkeit zur Übertragung von Daten aus Formularen besteht, können Besucher das Formular nicht versenden.

In dieser Anleitung erfahren Sie, wie Sie eine Speicherplatz-Option für ein Formular auswählen, und lernen einige weitere Punkte kennen, die es zu beachten gilt. Wenn die Nachricht „Add Storage to This Form“ (Speicherplatz für dieses Formular hinzufügen) erscheint, folgen Sie dieser Anleitung.

Speicherplatz hinzufügen

Pro Formular ist mindestens eine Speicherplatz-Option erforderlich. So fügen Sie Speicherplatz hinzu:

  • Cover-Seiten-Formular - Klicken Sie im Menü Action (Aktion) auf Edit Form (Formular bearbeiten) und dann auf den Reiter Storage (Speicherplatz).
  • Form-Block - Klicken Sie auf den Reiter Storage (Speicherplatz).
  • Newsletter-Block - Klicken Sie auf den Reiter Storage (Speicherplatz).
  • Newsletter im Kassenbereich - Stellen Sie über die Checkout Settings (Kassen-Einstellungen) eine Verbindung zu MailChimp her.
  • Promotional Pop-up - Wählen Sie im Menü Action (Aktion) die Option Newsletter aus und beenden Sie die Konfiguration.

Machen Sie sich anschließend mit den folgenden Schritten vertraut, um herauszufinden, welche Art von Speicherplatz Sie hinzufügen können:

Tipp: Zur Sicherheit lässt sich auch eine zweite Speicherplatz-Option einrichten. Beispielsweise können Sie neu übertragene Formulare an eine E-Mail-Adresse versenden und das Formular zudem mit MailChimp verbinden.

E-Mail-Adresse

Verwenden Sie die Speicherplatz-Option „E-Mail“, um jedes Mal, wenn ein Besucher Ihr Formular ausfüllt, per E-Mail in Kenntnis gesetzt zu werden. Standardmäßig ist hierfür die im E-Mail-Konto des Administrators hinterlegte E-Mail-Adresse festgelegt.

Die Speicherplatz-Option „E-Mail-Adresse“ kann für folgende Formulare verwendet werden:

  • Form-Block
  • Cover-Seiten-Formular

Tipp

Jedes Formular kann nur mit einer E-Mail-Adresse verbunden werden. Wenn Sie eingehende Formulare an mehrere E-Mail-Adressen schicken möchten, verwenden Sie die automatische Weiterleitungsfunktion Ihres E-Mail-Anbieters. Hier finden Sie eine Anleitung zur Weiterleitung mit Gmail.

E-Mail-Adresse ändern

Wenn Sie eingehende Formulare an eine andere E-Mail-Adresse senden möchten, gehen Sie folgendermaßen vor:

  1. Klicken Sie im Reiter Storage (Speicherplatz) des Formular-Editors auf das X neben der Adresse.
  2. Geben Sie die gewünschte E-Mail-Adresse ein.
  3. Klicken Sie auf Connect (Verbinden). Im Adressfeld wird Sending to (Senden an) angezeigt, sobald die Verbindung erfolgreich aufgebaut wurde.
  4. Klicken Sie auf Apply (Anwenden), um Ihre Änderungen zu speichern.

In einem Form-Block sieht dies folgendermaßen aus:

connect_to_email.png

E-Mail-Format

E-Mails zu übertragenen Formularen werden als Klartext und im HTML-Format versendet. Diese E-Mails lassen sich nicht individuell anpassen und enthalten jeweils folgende Informationen:

  • Betreffzeile: Eingegangenes Formular – Formularname – Betreff
  • Von - no-reply@squarespace.info
  • E-Mail-Text - Alle Formularfelder in separaten Zeilen, gefolgt von „Sent via [Your Site Title]“ (Gesendet über [Ihr Website-Titel])

Antworten Sie auf eine Formular-E-Mail

Wenn Ihr Formular ein E-Mail-Adressfeld enthält, können Sie auf die E-Mail antworten und unmittelbar mit der Person in Kontakt treten, die das Formular ausgefüllt hat.

Wenn bei einer direkten Antwort auf diese E-Mail Probleme auftreten, werden Direktantworten von Ihrem E-Mail-Anbieter möglicherweise nicht unterstützt. Kopieren Sie stattdessen die E-Mail-Adresse und verfassen Sie eine neue E-Mail.

Google Drive

Stellen Sie eine Verbindung zu Google Drive her, um ausgefüllte Formulare in eine Google Tabelle zu übertragen. Dies kann hilfreich sein, wenn Sie große Datenmengen aus Formularen in einer Tabelle bearbeiten möchten. Diese kann mit Dritten geteilt oder in ein anderes System importiert werden.

Die Speicherplatz-Option Google Drive kann für folgende Formulare verwendet werden:

  • Cover-Seiten-Formular
  • Form-Block
  • Newsletter-Block
  • Promotional Pop-up

Tipps

Bedenken Sie Folgendes, wenn Sie Google Drive als Speicherplatz-Option verwenden:

  • Sie benötigen ein Google-Konto. Wenn Sie noch kein Konto haben, erstellen Sie zunächst ein neues Konto.
  • Das Formular muss mit einer neuen, leeren Google Tabelle verbunden werden.
  • Formulare können nicht mit vorhandenen Tabellen verwendet werden.
  • Formulare können nicht mit einem bestimmten Reiter innerhalb einer Tabelle verbunden werden.
  • Wenn Sie die Verbindung zu Google Drive trennen und innerhalb desselben Formulars wiederherstellen, wird die Verbindung zur korrekten Google Tabelle wieder aufgebaut.
  • Wenn Sie mehr als 25 Formulare mit einem einzigen Google Drive-Konto verbinden, kann es sein, dass die Verbindung zu einigen Formularen getrennt wird.
  • In Google können Sie Benachrichtigungen aktivieren, die Sie über neu übertragene Formulare in Ihrer Google Tabelle in Kenntnis setzen.

Mit Google Drive verbinden

So verbinden Sie ein Formular mit Google Drive:

  1. Je nach Formular:
    • Klicken Sie im Reiter Storage (Speicherplatz) auf Google Drive.
    • Klicken Sie unter Storage Options (Speicherplatz-Optionen) auf Google Drive.
  2. Melden Sie sich bei Ihrem Google-Konto an.
  3. Klicken Sie in der angezeigten Nachricht auf Accept (Akzeptieren), um Squarespace mit Google Drive zu verbinden.
  4. Geben Sie den Namen einer Tabelle ein. Damit erstellen Sie eine neue Google Tabelle für Ihre eingehenden Formulare.
  5. Klicken Sie auf Apply (Anwenden), um Ihre Änderungen zu speichern.

In einem Form-Block sieht dies folgendermaßen aus:

connect_to_google.png

Die Google Tabelle öffnen

Öffnen Sie die Google Tabelle mit Ihren übertragenen Formularen in Google Drive. Näheres über Google Drive erfahren Sie hier: Google im Überblick.

MailChimp

Wenn Sie Empfänger für E-Mail-Kampagnen erstellen möchten, können Sie eine neue MailChimp-Abonnentenliste mit einem Formular verbinden. Dies kann insbesondere für Newsletter-Anmeldeformulare und Pop-ups hilfreich sein.

Die Speicherplatz-Option MailChimp kann für folgende Formulare verwendet werden:

  • Cover-Seiten-Formular
  • Form-Block
  • Newsletter-Block
  • Newsletter-Anmeldung im Kassenbereich
  • Promotional Pop-up

Tipps

Bedenken Sie Folgendes, wenn Sie MailChimp als Speicherplatz-Option verwenden:

  • Wenn Sie kein MailChimp-Konto haben, registrieren Sie sich zunächst über den Link im Editor des Form- oder Newsletter-Blocks oder direkt über MailChimp.
  • Das Formular muss mit einer neuen, leeren MailChimp-Liste verbunden werden.
  • Formulare können nicht mit bestehenden MailChimp-Listen verwendet werden.
  • Wenn Sie mehrere Formulare mit einer MailChimp-Liste verbinden möchten, müssen die Formularfelder und Einstellungen exakt übereinstimmen. Etwaige Unterschiede können dazu führen, dass eingehende Formulare von MailChimp nicht korrekt erfasst oder abgelehnt werden.
  • Gemäß den Richtlinien von MailChimp dürfen Formulare nicht mehr als 30 Felder aufweisen.
  • MailChimp wendet einen doppelten Anmeldeprozess an, in dessen Rahmen neue Abonnenten ihr Abonnement per E-Mail bestätigen müssen. Besucher müssen über diese E-Mail-Adresse zunächst Ihr Abonnement bestätigen, bevor sie zur Abonnenten-Liste hinzugefügt werden können. Wenn zwischen Abonnenten und eingehenden Formularen eine Abweichung besteht, bedeutet dies wahrscheinlich, dass einige Besucher ihr Abonnement nicht bestätigt haben.

Mit MailChimp verbinden:

So verbinden Sie ein Formular mit einem MailChimp-Konto:

  1. Je nach Formular:
    • Klicken Sie im Reiter Storage (Speicherplatz) auf MailChimp.
    • Klicken Sie unter Storage Options (Speicherplatz-Optionen) auf MailChimp.
    • Scrollen Sie im Checkout panel (Kassen-Menü) zu Newsletter und klicken Sie dann auf MailChimp.
Tipp: Wenn Sie einen Form- oder Newsletter-Block bearbeiten, klicken Sie auf „Don’t have a MailChimp account?“ (Sie haben kein MailChimp-Konto?) unter dem MailChimp-Button, um ein neues Konto zu erstellen und dieses Konto automatisch mit dem Block zu verbinden.
  1. Loggen Sie sich in ein MailChimp-Konto ein.
  2. Wählen Sie aus dem Drop-Down-Menü eine MailChimp-Liste aus.
  3. Klicken Sie auf Apply (Anwenden), um Ihre Änderungen zu speichern.

In einem Form-Block sieht dies folgendermaßen aus:

connect_to_mailchimp.png

Ihre Newsletter-Abonnenten können Sie über Ihr MailChimp-Konto einsehen und verwalten. Näheres erfahren Sie in der Dokumentation von MailChimp.

Empfehlung: Test-Formulare senden

Nach dem Verbinden von Speicherplatz-Optionen empfehlen wir, probeweise einige Formulare auszufüllen.

Wenn Sie einen Newsletter im Kassenbereich testen, geben Sie zu Testzwecken eine Bestellung auf und setzen Sie dann einen Haken neben der Option zum Abonnieren Ihres Newsletters.

Tipps zur Verbindung mehrerer Formulare

Wenn Sie mehr als ein Formular auf Ihrer Website verwenden und diese Formulare mit derselben Speicherplatz-Option verbinden möchten, beachten Sie Folgendes:

E-Mail-Adresse

Sie können mehrere Formulare mit derselben E-Mail-Adresse verbinden. In der Betreffzeile wird der Name des Formulars angezeigt, damit Sie leicht nachvollziehen können, welches Formular ein Besucher ausgefüllt hat.

MailChimp und Google Tabellen

Nach Möglichkeit empfehlen wir, für jedes Formular eine eigene MailChimp-Liste oder Google Tabelle zu verwenden. Wenn Sie mehr als ein Formular mit derselben MailChimp-Liste oder Google Tabelle verbinden, könnte dies zum Verlust von Formulardaten führen oder eine Trennung der Verbindung zur gewählten Speicherplatz-Option zur Folge haben.

Sollten Sie sich dazu entscheiden, mehrere Formulare mit einer MailChimp-Liste oder Google-Tabelle zu verbinden, müssen diese Formulare absolut identisch sein. Etwaige Unterschiede hinsichtlich des Typs, Namens oder Arrangements der Felder der einzelnen Formulare führen zu Fehlern.

Gehen Sie wie folgt vor, um etwaige Fehler zu beheben:

  1. Trennen Sie die Verbindung zu der Speicherplatz-Option.
  2. Wenn Sie MailChimp verwenden, setzen Sie die MailChimp-Verbindung für jedes Formular zurück.
  3. Überprüfen Sie jedes Formular, um sicherzustellen, dass alle Felder identisch sind.
  4. Stellen Sie die Verbindung zur Speicherplatz-Option für jedes Formular wieder her.

Fehlerbeseitigung

Wie Sie etwaige Probleme mit Ihren Formularen oder Newslettern beheben, erfahren Sie hier: Schritte zur Fehlerbeseitigung.

 

War dieser Beitrag hilfreich?
106 von 177 fanden dies hilfreich
Speicherplatz für Formulare und Newsletter verwalten