Hinweis: Während unsere beliebtesten Anleitungen ins Deutsche übersetzt wurden, sind einige Anleitungen nur auf Englisch verfügbar.

E-Mail-Kampagnen-Abonnentenverifizierung

Wenn Abonnenten selbst angeben, ob sie zu Ihrer Mailingliste hinzugefügt werden möchten, verringert sich das Risiko, dass Ihre E-Mails im Spam-Ordner landen.

Newsletter-Blöcke und Werbe-Pop-up-Abonnements erfordern eine Bestätigung per E-Mail und/oder Google reCAPTCHA, wenn Sie eine Mailingliste für E-Mail-Kampagnen zur Speicherung verwenden. In dieser Anleitung erfahren Sie mehr über die beiden Optionen.

Verifizierungsoptionen

So überprüfen Sie die Verifizierungsoptionen:

  1. Klicken Sie im Hauptmenüauf Marketing, klicken Sie auf E-Mail-Kampagnenund dann auf Einstellungen.
  2. Klicke auf Überprüfungsoptionen.

Für Newsletter-Blöcke und Werbe-Pop-ups, die eine Mailingliste für E-Mail-Kampagnen zur Speicherung verwenden, müssen Sie mindestens eine der folgenden Optionen aktivieren:

Verifizierungsoptionen sind nicht verfügbar für:

Wenn Sie in der EU leben, sollten Sie überprüfen, ob Ihre Verifizierungseinstellungen den lokalen Vorschriften entsprechen.

Hinweis: Diese Anleitung dient lediglich Referenzzwecken und sollte daher nicht als verbindliche Rechtsauskunft aufgefasst werden. Gemäß unseren Nutzungsbedingungen leistet Squarespace keinerlei Rechtsberatung und spricht auch keine Empfehlungen bezüglich etwaiger Anforderungen im Zusammenhang mit Ihrer Website oder Ihrem Unternehmen aus.

E-Mail zur Bestätigung

Wenn Bestätigungs-E-Mails aktiviert sind, erhalten neue Abonnenten eine E-Mail, in der sie aufgefordert werden, ihr Abonnement zu bestätigen, bevor sie zu einer E-Mail-Kampagnenliste hinzugefügt werden.

Um Bestätigungs-E-Mails zu deaktivieren, aktivieren Sie stattdessen Google reCAPTCHA.

Die E-Mail zur Bestätigung anpassen

So passt du die E-Mail zur Bestätigung an:

  1. Klicke im Bereich E-Mail-Kampagnen auf Einstellungen und dann auf Verifizierungsoptionen.
  2. Klicke auf E-Mail anpassen.
  3. Passe den Text der E-Mail an und füge Abschnitte hinzu oder ordne sie neu an. Mehr dazu erfährst du unter E-Mail-Kampagnen erstellen.
  4. Gestalte die E-Mail so, dass sie zu deiner Marke passt.
  5. Klicken Sie auf Speichern.

Folgendes ist nicht möglich:

  • Dieser E-Mail Blog- oder Produktbereiche hinzufügen.
  • Den Button Abonnement bestätigen löschen.
  • Ein Absenderprofil auswählen. Die Bestätigungs-E-Mail verwendet automatisch das erste Absenderprofil, das du erstellt und überprüft hast.

Google reCAPTCHA

Google reCAPTCHA fordert die Abonnenten zu einer Aufgabe auf, z. B. ein Kästchen ankreuzen oder eine Buchstabenfolge identifizieren, um zu testen, ob es sich um Roboter handelt.

Sie können dies aktivieren, indem Sie API-Schlüssel von Google reCAPTCHA im Menü Externe API-Schlüssel oder direkt im Tab Verifizierung für Newsletter-Blöcke und Werbe-Pop-ups hinzufügen. Weitere Informationen finden Sie unter Google reCAPTCHA zu Formularen hinzufügen.

Danach können Sie Bestätigungs-E-Mails deaktivieren, indem Sie für jedes Formular im Tab Verifizierung das Kästchen reCAPTCHA aktivieren ankreuzen und Bestätigungs-E-Mail senden leer lassen. Wenn Sie möchten, dass Abonnenten sowohl mit reCAPTCHA als auch mit Bestätigungs-E-Mail verifiziert werden, lassen Sie das Kästchen neben Bestätigungs-E-Mail senden angekreuzt.

War dieser Beitrag hilfreich?
16 von 32 fanden dies hilfreich
E-Mail-Kampagnen-Abonnentenverifizierung