Hinweis: Während unsere beliebtesten Anleitungen ins Deutsche übersetzt wurden, sind einige Anleitungen nur auf Englisch verfügbar.

Deinen E-Mail-Anbieter finden

Dein E-Mail-Anbieter oder E-Mail-Host ist das Unternehmen, das dir E-Mail-Dienste zur Verfügung stellt. Du meldest dich in dem von deinem E-Mail-Anbieter bereitgestellten E-Mail-Konto an, um E-Mails zu lesen und zu senden. Befolge diese Anleitung, wenn du nicht sicher bist, wer dein E-Mail-Anbieter ist.

Du musst wissen, wer der Host deiner E-Mail ist, um:

Schritt 1 – Bestätige, dass du eine benutzerdefinierte E-Mail-Adresse hast

Möglicherweise hast du einen E-Mail-Dienst, der nicht mit einer benutzerdefinierten Domain verknüpft ist. Um dies zu bestätigen, suche in deiner E-Mail-Adresse den Domainnamen, der nach dem @ kommt.

  • Du hast eine benutzerdefinierte E-Mail-Adresse, wenn deine E-Mail-Adresse mit der Domain deiner Website endet. Wenn deine Domain beispielsweise yourcompany.com ist, endet deine E-Mail mit @yourcompany.com. Gehe zu Finde deine MX-Einträge, um herauszufinden, wer dein E-Mail-Anbieter ist.
  • Du hast keine benutzerdefinierte E-Mail-Adresse, wenn deine E-Mail-Adresse mit einem Firmennamen eines Drittanbieters endet. Zum Beispiel bedeutet gmail.com oder yahoo.com, dass Google oder Yahoo dein E-Mail-Anbieter ist. Wenn du es vorziehst, eine benutzerdefinierte E-Mail-Adresse in Squarespace einzurichten, besuche Google Workspace und Squarespace.

Schritt 2 – Bestätige, dass du ein Google Workspace-Konto von Squarespace hast

Wenn du dich über Squarespace für Google Workspace (ehemals G Suite) registriert hast, findest du Kontoinformationen im Google Workspace-Menü. Klicke im Hauptmenü auf Einstellungen und dann auf Google Workspace. Wenn das Menü:

  • Mindestens ein Benutzer/eine E-Mail-Adresse anzeigt, ist Google Workspace dein E-Mail-Host und du verwaltest das Konto über Squarespace.
  • Die Nachricht „Professionelle E-Mail mit Google Workspace“ und Preisinformationen anzeigt, hast du noch kein Google Workspace-Konto über Squarespace eingerichtet. Um zu erfahren, wie du eine benutzerdefinierte E-Mail-Adresse einrichtest, besuche Für Google Workspace registrieren.

Schritt 3 – Finde deine MX-Einträge

MX-Einträge sind hilfreiche Hinweise, um herauszufinden, wer dein E-Mail-Host ist. Wenn deine MX-Einträge eingerichtet sind, kannst du auch E-Mails mit deiner benutzerdefinierten E-Mail-Adresse senden und empfangen.

Tipp: Verwende einen Domain-Eintrag eines Drittanbieters, um zu bestätigen, dass deine benutzerdefinierte Domain MX-Einträge enthält. Gib beispielsweise deinen benutzerdefinierten Domainnamen in MX Toolbox oder DNS Checker ein.

Der Standort deiner MX-Einträge hängt vom Unternehmen ab, das deine Domain hostet:

MX-Einträge für Squarespace-Domains finden

Wenn du eine Squarespace-Domain hast, suche im Domains-Menü nach MX-Einträgen.

  1. Klicken Sie im Hauptmenü auf Einstellungen und dann auf Domains.
  2. Klicke unter Von Squarespace verwaltete Domains auf deine Domain.
  3. Klicke auf DNS-Einstellungen und scrolle dann nach unten zu Eigene Einträge.
  4. Suche in der Spalte Eintrag nach Zeilen mit MX.
  5. Suche den Namen am Ende des Eintrags Daten. Dies ist der E-Mail-Anbieter deiner Domain. Beispielsweise zeigen MX-Einträge, die mit google.com enden, dass deine E-Mail von Google Workspace, einem Google-Dienst, verwaltet wird.

MX-Einträge für Drittanbieter-Domains finden

Wenn deine Website eine Drittanbieter-Domain verwendet, befinden sich deine MX-Einträge in den DNS-Einstellungen deines Domain-Hosts.

  1. Melde dich bei deinem Domain-Konto an und suche die DNS-Einträge deiner Domain.
  2. Suche nach Einträgen mit einem MX-Label.
  3. Überprüfe in den MX-Einträgen den Domainnamen am Ende des Eintrags. Dies ist der E-Mail-Anbieter deiner Domain.

Wenn du Hilfe zu jeglichen Einstellungen von Drittanbieter-Domains benötigst, wende dich bitte direkt an den Domain-Host.

Schritt 4 – Weitere Optionen

Wenn du alle Schritte in dieser Anleitung ausprobiert hast und immer noch nicht sicher bist, wer dein E-Mail-Anbieter ist, führe die folgenden Schritte aus:

  1. Überprüfe deine Bank- und Kreditkartenauszüge auf Abbuchungen von einem E-Mail-Anbieter.
  2. Wenn du eine Drittanbieter-Domain verwendest, wende dich an deinen Domain-Host. Der Host kann anhand deiner DNS-Einträge herausfinden, wer dein E-Mail-Anbieter ist.
  3. Kontaktiere uns.

Nächste Schritte

Nachdem du nun weißt, wer dein E-Mail-Anbieter ist, kannst du Folgendes tun:

Registriere dich mit Google Workspace für eine benutzerdefinierte E-Mail, falls du noch keine hast.

War dieser Beitrag hilfreich?
11 von 76 fanden dies hilfreich