Anmerkung: Unsere beliebtesten Anleitungen wurden ins Deutsche übersetzt, alle restlichen Anleitungen sind bisher nur auf Englisch verfügbar
Ihre Website exportieren

Sie können bestimmte Inhalte Ihrer Squarespace-Website in eine .xml-Datei exportieren. Dies ist hilfreich, wenn Sie Inhalt zu WordPress exportieren möchten. Nicht alle Inhalte Ihrer Website werden exportiert, da viele Features unserer Plattform von JavaScript und CSS abhängen.

Hinweis: Squarespace ist nicht für den Import von Website-Inhalten optimiert, die aus Squarespace 7 stammen. Das Importieren von Inhalten von einer Squarespace-Website in eine andere kann unter anderem Probleme mit Bild-Links verursachen.

Ein Video anschauen

Bevor Sie beginnen

Export aus einer aktiven Squarespace-Website

Wir empfehlen, Ihre Squarespace-Website während des Import- und Exportvorgangs zwecks Übertragung Ihrer Inhalte zu WordPress nicht zu deaktivieren, um bestmögliche Ergebnisse zu erzielen. Wenn Sie beim Import zu WordPress auf Probleme stoßen, können Sie Inhalte wie Bilder und Text auch direkt von Ihrer Squarespace-Website herunterladen oder kopieren. 

Nach einem erfolgreichen Datenimport können Sie Ihre Website kündigen, sofern Sie dies wünschen. 

Import zu Wordpress.com

Wenn Sie beabsichtigen, Ihre Squarespace-Inhalte mit WordPress Importer in eine von Ihnen gehostete WordPress-Website zu importieren, könnte es sein, dass Ihre Bilder eventuell nicht mit dem Rest Ihrer Inhalte übertragen werden. Stattdessen bleiben Ihre Bilder unter Umständen mit Squarespace verlinkt, was bedeutet, dass sie nicht auf Ihrer Website erscheinen und nur auf den ursprünglichen Speicherort verweisen.

Um sicherzugehen, dass Ihre Bilder komplett importiert werden und auf Ihrer WordPress-Website erscheinen, empfehlen wir, Ihre Squarespace-Inhalte in die Wordpress.com-Version der Plattform zu importieren, wodurch Ihre Bilder auf die WordPress-Server kopiert werden. Stellen Sie nach dem Import sicher, dass all Ihre Bilder in der Media Library von WordPress erscheinen. Wenn nicht alle Inhalte angezeigt werden, nehmen Sie für weitere Hilfestellungen Kontakt zu WordPress auf. 

Näheres zu allen WordPress-Versionen erfahren Sie in der WordPress-Dokumentation.

Welcher Inhalt wird exportiert?

Die folgenden Inhalte werden exportiert:

  • Reguläre Seiten
  • Galerie-Seiten
  • Eine Blog-Seite und sämtliche Einträge
  • Text-Blöcke
  • Bild-Blöcke
  • Text von anderen Blöcken wie dem Einbettungs-Block, Twitter-Block und dem Instagram-Block werden mit minimaler Struktur exportiert.
  • Kommentare

Dieser Inhalt wird nicht exportiert:

  • Produkt-Seiten
  • Ordner
  • Index-Seiten
  • Event-Seiten
  • Album-Seiten
  • Cover-Seiten
  • Mehr als eine Blog-Seite
  • Audio-Blöcke
  • Video-Blöcke
  • Produkt-Blöcke
  • Entwürfe
  • Style-Änderungen
  • Benutzerdefinierte CSS

Schritt 1 - Ihre Inhalte exportieren

  1. Klicken Sie im Home Menu (Hauptmenü) auf Settings (Einstellungen).
  2. Klicken Sie auf Advanced (Erweiterte Einstellungen) und anschließend auf Import / Export.
  3. Klicken Sie auf Export.

Export_WordPress.png

  1. Klicken Sie auf das WordPress Symbol.
Hinweis: Auch wenn Sie den exportierten Inhalt nicht auf die WordPress-Website importieren möchten, klicken Sie dennoch auf das Symbol. Die exportierte Datei muss in einem WordPress-Format vorliegen, Sie müssen diese jedoch nicht in WordPress importieren.
  1. Wenn Ihre Website über mehr als eine Blog-Seite verfügt, erscheint die Nachricht Select Primary Blog (Primären Blog auswählen). Es kann nur eine Blog-Seite exportiert werden. 
  2. Wählen Sie aus dem Drop-Down-Menü einen primären Blog aus und klicken Sie dann auf Export.

Export_WordPress_2.png

  1. Warten Sie, bis der Export abgeschlossen ist. Dies kann je nach Datenmenge auf Ihrer Website ein paar Minuten dauern.

Schritt 2 - Die exportierte Datei herunterladen

Wenn der Export abgeschlossen ist, erscheint eine Download (Herunterladen) Option. Klicken Sie auf Download (Herunterladen), um die .xml Datei auf Ihrem Computer zu speichern, oder klicken Sie auf Clear (Löschen), um den Export zu löschen.

War dieser Beitrag hilfreich?
160 von 209 fanden dies hilfreich