Hinweis: Während unsere beliebtesten Anleitungen ins Deutsche übersetzt wurden, sind einige Anleitungen nur auf Englisch verfügbar.

Die richtigen Schriftarten und Farben auswählen

Wie Farbe und Tapete für einen Raum, geben Schriftarten und Farben den Ton für Ihre Website an und helfen, einen guten ersten Eindruck zu hinterlassen. 

Wenn Sie sich nicht sicher sind, wo Sie anfangen sollen, verwenden Sie die drei Grundideen in dieser Anleitung als ersten Schritt auf dem Weg zum Design Ihrer Website. Wir empfehlen, vor dem Veröffentlichen mit verschiedenen Kombinationen zu experimentieren. 

1. Passen Sie die Schriftarten dem Inhalt an

So wie Kleider vieles über den Stil einer Person aussagen, ist es wichtig, dass Sie das Design Ihrer Website an Ihre Vorstellungen und Zwecke anpassen.

Ein Blog über mittelalterliche Handschriften sieht möglicherweise in Arial gut aus, aber eine Serif-Schriftart passt wahrscheinlich eher zum Wesen der Website. Wenn Sie ein Blog über Modernismus oder Technologie schreiben, verleiht die Schriftart Sans Serif dem Blog eine stramme, zeitgenössische Stimmung.

Jede Schriftart wurde für einen bestimmten Zweck erstellt. Durch den Abgleich des Themas Ihrer Website mit einer Schriftart finden Sie heraus, ob sie zueinander passen.

Die folgenden Fragen können beim Auswählen einer Schriftart dabei helfen, die Auswahl auf Schriftarten einzuschränken, die Ihre einzigartige Zielgruppe ansprechen werden:

  • Wer wird Ihre Website besuchen? 
  • Alter Ihrer Zielgruppe? 
  • Worum geht es bei Ihrer Website? 
  • Was ist das Thema?

Nachdem Sie ein Gefühl für den Ton und die Struktur Ihrer Website gewonnen haben, stellt Ihnen Squarespace die Bibliotheken von Adobe und Google Fonts zur Verfügung, damit Sie auf einfache Weise eine passende Schriftart finden.

Unter Schriftarten ändern erhalten Sie Hilfe zum Einrichten von Schriftarten.

2. Finden Sie Ihren Rhythmus

Einige Schriftarten passen perfekt zusammen. Falls Sie eine einfache Sans Serif Schriftart verwenden, versuchen Sie, diese mit einer kunstvollen Serif-Schriftart zu verbinden. Verwenden Sie Franklin Gothic? Versuchen Sie die Schriftart mit Adobe Garamond auszugleichen.

Dünne, komplexe Schriftarten passen gut zu fetten Schriftarten. Jede Schrift trägt mit ihrer eigenen Persönlichkeit und Stimme zum Ganzen bei. Die Auswahl der richtigen Kombination kann daher den Unterschied zwischen einem harmonischen Duo und einem Schreiduell ausmachen. Versuchen Sie zunächst, eine Serif-Schrift und eine Sans Serif-Schrift zu finden, die Ihrer Meinung nach zum Rhythmus und zur Stimmung Ihrer Website passen.

Als Faustregel gilt, höchstens zwei Schriftarten in der gesamten Website zu verwenden. Wenn es um Typografie geht, ist weniger mehr. Ihre Website wird durch zwei sich ergänzenden Schriftarten lesbar, wobei gleichzeitig die wichtigsten Punkte hervorgehoben werden.

3. Kreieren Sie Charakter durch Farbe

Was ist die große Idee hinter Ihrer Website? Wenn Sie Bademode verkaufen oder Ihre Porträtfotografie bewerben möchten, kann durch das Anpassen des Inhalts Ihrer Website an ein Farbschema ihr Charakter verleihen. Zur Bademode könnten ein weiches Blau und Gelbtöne passen, während ein klassisches Schwarzweiß Ihre Originalfotografie hervorhebt. Die Bilder sind hierfür ein guter Ausgangspunkt. Sehen Sie sich Ihre Bilder an und achten Sie darauf, ob bestimmte Farben und Töne sich immer wieder wiederholen.

Egal wie Ihre Vision aussieht, es gibt ein passendes Farbschema, mit dem Sie zeigen können, was hinter Ihrem Projekt steckt. Vielfältige Farbtöne, Schattierungen, Kontraste—sie alle beeinflussen das Auge und vermitteln der Welt eine andere Geschichte über Ihre Person.

Falls Sie nach einer Inspiration für die perfekte Farbpalette suchen, sehen Sie sich einfach um. Falls Sie ein Restaurant besitzen, lassen Sie sich von dessen Farbschema leiten. Bloggen Sie über die Natur? Erdtöne können den richtigen Ton herbeizaubern. Aber zu viele Farben können ähnlich wie bei der Typografie die Botschaft vermasseln. Suchen Sie sich am besten zwei zusätzliche Farben zum Verankern Ihrer Website aus. Variieren Sie dann diese Farbtöne für eine gelegentliche Betonung.

Achten Sie einfach darauf, dass die Farben nicht im Gegensatz zueinander stehen. Eine gelbe Schrift auf weißem Hintergrund kann Ihren Text unleserlich machen, während eine schwarze Schriftart auf rotem Hintergrund bei einigen Kopfschmerzen verursachen kann.

Unter Farben ändern erhalten Sie Hilfe zum Ändern von Farben auf Ihrer Website.

Aber Sie sollten vor allem Spaß haben. Ihre Website ist eine Erweiterung Ihrer Gedanken und Ihrer Identität in der Online-Welt. Dank Squarespace können Sie Ihre Ideen online darstellen, aber es liegt an Ihnen, dem Charakter, Farbe, Ton und Design Ihrer Website Ihren eigenen Touch zu verleihen. Eine Website, die sich so anfühlt, als ob man zu Hause im Kleiderschrank ist oder am Arbeitsplatz sitzt, besucht man gerne erneut und verbessert sie, während die Ideen weiter wachsen und sich weiterentwickeln.

War dieser Beitrag hilfreich?
818 von 890 fanden dies hilfreich
Die richtigen Schriftarten und Farben auswählen