Hinweis: Während unsere beliebtesten Anleitungen ins Deutsche übersetzt wurden, sind einige Anleitungen nur auf Englisch verfügbar.

Benutzerdefinierte DNS-Einträge zu deiner Squarespace-Domain hinzufügen

Du kannst das Menü DNS-Einstellungen der Squarespace-Domain verwenden, um die DNS-Einträge zu bearbeiten. Normalerweise musst du diese Einträge nur bearbeiten, wenn du einen Drittanbieter-Service verwendest, der Zugriff auf deine Domain benötigt.

Hinweis: Diese Anleitung ist für Squarespace-Domains. Wenn du eine Domain eines Drittanbieters für deine Squarespace-Website verwendest und DNS-Einstellungen bearbeiten musst, bearbeitest du die Datensätze in deinem Konto bei deinem Anbieter. Um Hilfe zu erhalten, folge den Anweisungen deines Anbieters.

A-Einträge

Ein A Record verweist einen Domainnamen auf die IP-Adresse des Hosting-Servers.

Wenn du einen A Record verwendest, um auf eine Squarespace-Sub-Domain zu verweisen, befolge die Schritte in unserer Anleitung für Verweise.

So fügst du einen A Record hinzu:

  1. Öffne die DNS-Einstellungen für die Domain.
  2. Scrollen Sie nach unten zu Eigene Einträge.
  3. Wähle im Feld Eintrag in einer leeren Zeile die Option A im Drop-down-Menü aus.
  4. Gib im Feld Host den Host-Eintrag ein, auf den du verweist.
  5. Gib im Feld Daten die IP-Adresse ein, auf die du verweist.
  6. Klicke auf Hinzufügen , um den Eintrag in deinen Einstellungen zu speichern.

AAAA-Einträge

Ein AAAA-Eintrag verweist einen Domainnamen auf eine IP-Adresse. Du benötigst einen AAAA-Eintrag, um auf eine bestimmte IPv6-Adresse eines Servers zu verweisen.

So fügst du einen AAAA-Eintrag hinzu:

  1. Öffne die DNS-Einstellungen für die Domain.
  2. Scrollen Sie nach unten zu Eigene Einträge.
  3. Wähle im Feld Eintrag in einer leeren Zeile die Option AAAA im Drop-Down-Menü aus.
  4. Gib im Feld Host den Host-Eintrag ein, auf den du verweisen möchtest. Wenn du keinen Host-Wert hast, kannst du das Feld leer lassen oder @ eingeben, um den AAAA-Eintrag auf deine Domain zu verweisen.
  5. Gib im Feld Daten die IPv6-Adresse ein, auf die du verweist.
  6. Klicke auf Hinzufügen , um den Eintrag in deinen Einstellungen zu speichern.
Tipp: Wenn du einen Fehler siehst, der anzeigt, dass deine IPv6-Adresse ungültig ist, ist sie möglicherweise komprimiert. Unser System akzeptiert nur vollständige IPv6-Adressen. Du kannst Lookup-Tools für AAAA-Einträge (z. B. dnschecker.org) verwenden, um den vollständigen Eintrag zu finden.

CNAME-Einträge

Ein CNAME-Eintrag verweist eine Sub-Domain – das ist alles, was vor deiner Root-Domain erscheint, einschließlich „www“ – auf einen anderen Domainnamen. CNAME-Einträge sollten immer auf eine URL verweisen. Die URL darf keine Sonderzeichen wie Schrägstriche (/) oder Doppelpunkte (:) enthalten.

Du musst möglicherweise einen CNAME-Eintrag hinzufügen, wenn:

  • Du spezielle Dienste betreibst (z. B. ein FTP)
  • Ein Drittanbieter-Service benötigt einen CNAME, um die Inhaberschaft einer Domain zu überprüfen

Wenn du einen CNAME-Eintrag verwendest, um auf eine Squarespace-Sub-Domain zu verweisen, befolge stattdessen die Schritte in unserer Anleitung für Verweise.

  1. Öffne die DNS-Einstellungen für die Domain.
  2. Scrollen Sie nach unten zu Eigene Einträge.
  3. Wähle im Feld Eintrag in einer leeren Zeile die Option CNAME im Drop-Down-Menü aus.
  4. Gib im Feld Host den Host-Eintrag ein.
Hinweis: Gib hier immer den Host-Eintrag ein. Wenn du das Feld leer lässt oder @ eingibst, werden andere leere Einträge überschrieben und deine Domäne oder dein E-Mail-Dienst können unterbrochen werden.
  1. Gib im Feld Daten den Namen ein, auf den du verweist.
  2. Klicke auf Hinzufügen , um den Eintrag in deinen Einstellungen zu speichern.

DMARC-Einträge

Ein DMARC-Eintrag ist eine Art TXT-Eintrag, der deine Domain verifiziert, wenn du E-Mail-Kampagnen oder andere Marketinginhalte mit deiner benutzerdefinierten E-Mail-Adresse sendest. Wenn du einen DMARC-Eintrag hinzufügst und den E-Mail-Anbietern erlaubst, deine Domain zu verifizieren, trägst du dazu bei, dass deine Marketing-E-Mails weniger häufig als Spam markiert werden.

Wie du den DMARC-Eintrag hinzufügst, hängt davon ab, welchen Service du zum Senden von Marketing-E-Mails verwendest:

  • Wenn du E-Mail-Kampagnen versendest, erstelle dein Absenderprofil und deine Squarespace-Domain wird automatisch verifiziert. Falls du Probleme hast, die Einträge zu verifizieren oder sie versehentlich gelöscht hast, kannst du dein Absenderprofil zum Verifizieren löschen und neu erstellen.
  • Wenn du Marketing-E-Mails über einen Drittanbieter-Service versendest, wende dich an den Dienstleister, um die Einträge zu erhalten, die zur Verifizierung deiner E-Mail-Adresse erforderlich sind. Füge den DMARC-Eintrag im Menü „DNS-Einstellungen“ hinzu und beachte dabei Folgendes:
    • Gib im Feld Host am Ende _dmarc ohne deine Domain ein. Unser System fügt deine Domain automatisch hinzu.
    • Wähle im Feld Eintrag TXT aus dem Drop-down-Menü aus.

MX-Einträge

Ein MX-Eintrag teilt den Servern mit, wohin sie deine E-Mails weiterleiten. In Squarespace musst du MX-Einträge hinzufügen, wenn du eine benutzerdefinierte E-Mail-Adresse eines Drittanbieters mit deiner Squarespace-Domain verwendest.

Normalerweise gibst du mehrere MX-Einträge für eine Domain ein. Dein E-Mail-Anbieter sollte die Prioritäten angeben, die für jeden Eintrag eingegeben werden müssen.

Wenn du Google Workspace oder Zoho Mail verwendest, spare Zeit, indem du stattdessen unsere voreingestellten Einträge verwendest. Wenn du weitere MX-Einträge hinzufügst, verwende den Abschnitt Eigene Einträge.

Option 1 – Voreingestellte Einträge von Google Workspace oder Zoho Mail hinzufügen

  • Wenn du dich über Squarespace für ein Google Workspace-Konto registriert hast, musst du die Google Workspace MX-Einträge nicht hinzufügen – wir tun dies automatisch für dich, wenn du dein Google Workspace-Konto erstellst. Wenn du sie entfernt hast, kannst du sie mit der Voreinstellung wieder hinzufügen.
  • Wenn du Zoho Mail mit deiner Squarespace-Domain verwendest, fügst du die Voreinstellung hinzu, wenn du das Konto verlinkst.
  • Weitere Informationen zur Verwendung von Voreinstellungen findest du unter DNS-Einstellungen.

Option 2 – Eigene Einträge manuell hinzufügen

  1. Öffne die DNS-Einstellungen für die Domain.
  2. Scrollen Sie nach unten zu Eigene Einträge.
  3. Wähle im Feld Eintrag in einer leeren Zeile die Option MX im Drop-Down-Menü aus.
  4. Gib im Feld Host @ ein (Wenn du einer Sub-Domain Datensätze hinzufügst, gib hier stattdessen die Sub-Domain ein).
  5. Gib im Feld Priorität die Prioritätsnummer für deinen Anbieter ein. Du kannst eine beliebige Zahl von 0 bis 255 eingeben.
  6. Gib im Feld Daten den E-Mail-Server ein, auf den du weiterleitest. Im Normalfall ist das eine URL.
  7. Klicke auf Hinzufügen , um den Eintrag in deinen Einstellungen zu speichern.

Wiederhole diesen Vorgang für alle MX-Einträge, die du hinzufügen musst, und passe die Priorität für jeden Eintrag nach Bedarf an.

SPF- und DKIM-Datensätze

SPF- und DKIM-Einträge sind Arten von TXT-Einträgen, die dein E-Mail-Konto authentifizieren und verhindern, dass Personen nicht autorisierte E-Mails über dein Konto senden. Wenn ein Drittanbieter dich dazu auffordert, einen SPF- oder DKIM-Eintrag zu deiner Squarespace-Domain hinzuzufügen, füge ihn als TXT-Eintrag hinzu.

Du benötigst einen SPF- oder DKIM-Datensatz von deinem Anbieter, die du in das Feld Daten einfügen kannst. SPF-Datensätze beginnen mit v=spf1.

So fügst du einen SPF-Eintrag hinzu:

  1. Öffne die DNS-Einstellungen für die Domain.
  2. Scrollen Sie nach unten zu Eigene Einträge.
  3. Wähle im Feld Eintrag in einer leeren Zeile die Option TXT im Drop-down-Menü aus.
  4. Gib im Feld Host den Wert @ ein.
  5. Gib den SPF- oder DKIM-Datensatz deines Anbieters in das Feld Daten ein.
  6. Klicke auf Hinzufügen , um den Eintrag in deinen Einstellungen zu speichern.

Du kannst einer Squarespace-Domain nur einen SPF-Eintrag hinzufügen. Wenn du mehrere SPF-Einträge hinzufügen musst, führe die Datensätze zu einem zusammen. Weitere Informationen über diesen Prozess findest du unter Fehlerbehebung bei SPF-Einträgen.

Wenn dein DKIM-Datensatz länger als 255 Zeichen ist, kannst du ihn in zwei Datensätze aufteilen.

SRV-Einträge

Ein SRV-Eintrag oder ein Service-Eintrag hilft deiner Domain, sich mit E-Mail oder anderen Diensten zu verbinden.

Schritt 1 – Hol dir Informationen von deinem Anbieter

Hol dir die folgenden Werte von dem Dienst, mit dem du eine Verbindung herstellst, und kopiere sie an einen leicht zugänglichen Ort. Du brauchst sie für Schritt 3.

Art des Wertes

Definition und Tipps

Service

  • Der Service-Name des SRV-Eintrags
  • Beginnt normalerweise mit einem Unterstrich, wie _smtp oder _sip

Protokoll

  • Das Protokoll, das der Service verwendet
  • Beginnt normalerweise mit einem Unterstrich, wie _tcp oder _tls

Priorität (optional)

  • Wie lange der Server diese Informationen zwischenspeichern sollte
  • Normalerweise eine Zahl ohne Kommas, wie 2000 oder 43200
  • Kann auch TTLgenannt werden
  • Wenn dein Anbieter keine Priorität oder TTL zugewiesen hat, lass dieses Feld leer

Gewicht

  • Das Gewicht des SRV-Eintrags, der das Ziel bestimmt, das zuerst kontaktiert werden soll
  • Sollte eine einstellige Zahl sein, wie 1 oder 5

Port

  • Die Port-Nummer für den Service
  • Normalerweise eine Zahl, wie 80 oder 5060

Ziel

  • Der Host, der den Service anbietet
  • Sollte eine URL sein, wie server.test.com

Schritt 2 – Füge einen SRV-Eintrag hinzu

Erstelle einen eigenen Eintrag in deinen DNS-Einstellungen mit den Werten aus Schritt 1:

  1. Öffne die DNS-Einstellungen für die Domain.
  2. Scrollen Sie nach unten zu Eigene Einträge.
  3. Wähle im Feld Eintrag in einer leeren Zeile die Option SRV im Drop-Down-Menü aus.
  4. Lösche im Feld Host den Platzhalter @ und gib den Service und das Protokoll ein, getrennt durch einen Punkt. Zum Beispiel: _service. _protokoll
  5. Gib im Feld Priorität die Prioritäts- oder TTL-Nummer ein, falls du eine hast. Wenn du keine Priorität oder TTL hast, lass dieses Feld leer.
  6. Gib im Feld Daten das Gewicht, den Port und das Ziel mit jeweils einem Leerzeichen ein. Zum Beispiel: 1 100 ziel.test.com
  7. Klicke auf Hinzufügen , um den Eintrag in deinen Einstellungen zu speichern.

TXT-Einträge

Verwende einen TXT-Eintrag, um einem Hostnamen speziellen Text hinzuzufügen. Einige Anbieter fordern dich möglicherweise auf, einen TXT-Eintrag hinzuzufügen, um deine Domain oder E-Mail zu bestätigen. Das TXT-Feld hat eine Zeichenbeschränkung von 255 Zeichen, was 1024 Bits entspricht.

So fügst du einen TXT-Eintrag hinzu:

  1. Öffne die DNS-Einstellungen für die Domain.
  2. Scrollen Sie nach unten zu Eigene Einträge.
  3. Wähle im Feld Eintrag in einer leeren Zeile die Option TXT im Drop-down-Menü aus.
  4. Gib im Feld Host den Hostnamen ein.
  5. Gib im Feld Daten den Wert für den TXT-Eintrag ein. Das ist eine Kombination aus Buchstaben, Zahlen und Symbolen.
  6. Klicke auf Hinzufügen , um den Eintrag in deinen Einstellungen zu speichern.
Tipp: Wenn dein TXT-Eintrag länger als 255 Zeichen ist, kannst du ihn in zwei Einträge aufteilen. Befolge die obigen Schritte, um bis zu 255 Zeichen des Eintrags hinzuzufügen, und wiederhole diesen Vorgang dann, um die restlichen Zeichen hinzuzufügen.

Fehlerbehebung

Der Eintrag wird nicht gespeichert

Platzhalter-Werte ersetzen

Stelle beim Hinzufügen eines eigenen Eintrags sicher, dass du die grauen Platzhalter-Werte in den Feldern Host und Daten ersetzt. Diese Platzhalter sind Beispiele für das richtige Format und dienen als Hinweis, sind aber nicht echt. Wenn du den Eintrag hinzufügst, ohne diese beiden Felder zu ersetzen, wird der Eintrag nicht ordnungsgemäß gespeichert.

Das Feld Priorität ist jedoch optional. Du kannst einen Eintrag speichern, ohne eine Priorität eingeben zu müssen.

Überprüfe, ob das Host-Feld das richtige Format hat

Wenn du eigene Einträge hinzufügst, wird dein Domainname automatisch nach jedem Host-Wert hinzugefügt.

Wenn dein Anbieter beispielsweise möchte, dass du einen Host-Wert von mail.yourdomain.com verwendest, musst du nur mail im Host-Feld eintragen. Squarespace fügt .yourdomain.com dann automatisch hinzu, auch wenn dies im Menü nicht angezeigt wird.

Wenn Ihr Anbieter möchte, dass Sie Ihre Domain ohne einen Wert davor eintragen, wie etwa yourdomain.com, geben Sie @ in das Host-Feld ein.

Hinweis: Es ist nicht möglich, zwei CNAMEs mit demselben Host-Wert einzutragen.

Überprüfe, ob das Feld Daten das richtige Format hat

Wenn die Meldung „Ungültige IP-Adresse“ oder „Fehler Hostname“ angezeigt wird, überprüfe das Feld „Daten“, um sicherzustellen, dass die Informationen korrekt eingegeben wurden. Entferne alle Punkte am Ende des Werts, da unser System nicht in der Lage ist, auf diese Weise formatierte Einträge zu speichern.

Das Feld Priorität kann nicht geändert werden

Du kannst das Feld Priorität nur bearbeiten, wenn du eigene MX- oder SRV-Einträge erstellst. Wenn du eine andere Art von eigenen Einträgen hinzufügst, wird das Feld Priorität angezeigt, du kannst es jedoch nicht anklicken.

Fehlermeldung in AAAA-Einträgen: Keine gültige IPv6-Adresse

Stelle sicher, dass du die IPv6-Adresse in vollständiger Länge zum Daten-Feld hinzugefügt hast, wenn du einen AAAA-Eintrag hinzufügst. Wenn du eine verkürzte Adresse verwendest, wird dir dies über den Fehler „Ungültige IPv6-Adresse“ in den DNS-Einstellungen oder mittels eines doppelten Doppelpunkts in der Adresse anstelle eines einfachen Doppelpunkts angezeigt.

Hier sind als Beispiel beide Versionen der gleichen IPv6-Adresse dargestellt:

  • Falsche, verkürzte Adresse: 2620:12a:8000::3
  • Richtige, vollständige Adresse: 2620:12a:8000:0:0:0:0:3
War dieser Beitrag hilfreich?
14 von 75 fanden dies hilfreich
Benutzerdefinierte DNS-Einträge zu deiner Squarespace-Domain hinzufügen