Anmerkung: Unsere beliebtesten Anleitungen wurden ins Deutsche übersetzt, alle restlichen Anleitungen sind bisher nur auf Englisch verfügbar
Den Form-Block verwenden

Mit dem Form-Block fügen Sie ein Formular auf Ihrer Seite ein, um Informationen von Besuchern einzuholen. Sie können den Form-Block benutzen, um ein Kontaktformular, eine Studie, eine Umfrage, ein Anmeldeformular, einen Antrag u.v.m. zu erstellen.

Bevor Sie beginnen

  • Squarespace speichert keine Informationen, die im Form-Block angegeben werden. Um sicherzustellen, dass Sie Formular-Einsendungen auch erhalten, wählen Sie eine Speicheroption
  • Der Form-Block und die Squarespace-Plattform sind nicht HIPAA-konform. Wir empfehlen, zur sicheren Sammlung von Patienteninformationen auf einen externen Service zu verlinken, der die entsprechenden Vorgaben erfüllt.
  • Hilfestellungen bei Problemen mit dem Form-Block erhalten Sie hier: Fehlerbeseitigung im Form-Block.

Ein Video anschauen

Schritt 1 - Den Form-Block hinzufügen

  1. Öffnen Sie eine Seite oder den Eintrags-Editor.
  2. Klicken Sie auf einen Einfügepunkt oder das Symbol + .
  3. Wählen Sie Form (Formular) im Menü.
  4. Eine ausführlichere Anleitung finden Sie hier: Blöcke hinzufügen.

Schritt 2 - Ihr Formular erstellen

Bezeichnung des Formulars

Im Textfeld Form Name (Formularname) können Sie einen Namen für Ihr Formular festlegen. Dieser Formularname wird Besuchern nur dann angezeigt, wenn Sie das Formular zum Öffnen in einer Lightbox freigeben. Andernfalls wird Besuchern der Formularname nicht angezeigt.

Tipp: Wenn Sie auf Squarespace über mehrere Kontaktformulare verfügen, empfehlen wir die Verwendung eines eindeutigen Namens, damit Sie übertragene Formulare später besser identifizieren können.

Voreingestellte Felder entfernen

Der Form-Block verfügt über vier voreingestellte Felder, die Ihnen den Einstieg erleichtern sollen. Diese Felder können Sie löschen, indem Sie auf die Papierkorb-Symbole klicken.

Schritt 3 - Formularfelder hinzufügen

Klicken Sie unten auf + , um neue Felder hinzuzufügen.

Hinweis: Formulare, die mit MailChimp verbunden sind, sind auf 30 Felder begrenzt. Wir empfehlen dieses Limit grundsätzlich, um langsame Ladezeiten zu verhindern und die Nutzbarkeit zu erhalten.

Wählen Sie ein Feld aus dem Menü aus. Näheres über die verfügbaren Formularfelder und ihre vorgeschlagene Nutzung erfahren Sie hier: Formularfelder näher erklärt.

Form_Field_Menu.png

Sie können bei jedem Feld:

  • Den Titel ändern
  • Eine Beschreibung oder Anweisungen hinzufügen
  • Das Feld obligatorisch machen

Jedes Formularfeld hat verschiedene Einrichtungsmöglichkeiten. Zum Beispiel erstellt das Feld Select (Auswählen) ein Drop-Down-Menü.

Schritt 4 - Eine Speicheroption hinzufügen

Für sämtliche Form-Blöcke muss mindestens eine Speicherplatzoption im Reiter Storage (Speicher) des Blocks verlinkt sein. Auf diese Weise wird festgelegt, wohin der Form-Block erhaltene Formulare senden soll, damit Sie diese empfangen und bearbeiten können.

Näheres erfahren Sie hier: Speicherort für Formulare und Newsletter verwalten. 

Schritt 5 - Erweiterte Einstellungen anpassen (optional)

Über den Reiter Advanced (Erweitert) können Sie den „Senden“-Button anpassen, eine Text- oder HTML-Nachricht zur Anzeige nach dem Versenden einrichten oder festlegen, dass das Formular in einer Lightbox geöffnet werden soll. 

Näheres erfahren Sie hier: Erweiterte Einstellungen für Form-Blöcke

Schritt 6 - Spam mithilfe von reCAPTCHA reduzieren

Nach dem Speichern des Blocks können Sie Google reCAPTCHA hinzufügen, um Spam zu reduzieren. Besucher müssen vor der Übertragung von Formularen nachweisen, dass die Übertragung tatsächlich durch einen Menschen und nicht automatisiert erfolgt. Auf diese Weise verhindern Sie, dass Spambots Formulare übertragen. Näheres erfahren Sie hier: Google reCAPTCHA zu Form-Blöcken hinzufügen.

Übertragungen im Formular-Block verfolgen

Die Option Form & Button Conversions (Formular- und Button-Conversions) vermittelt Ihnen einen Eindruck davon, wie Besucher mit Ihren Formularen interagieren. So haben Sie die Conversion-Rate Ihrer Formulare stets im Blick. Anhand dieser Kennzahl können Sie vergleichen, wie oft ein Formular aufgerufen und tatsächlich abgesendet wurde.

War dieser Beitrag hilfreich?
264 von 448 fanden dies hilfreich
Den Form-Block verwenden