Anmerkung: Unsere beliebtesten Anleitungen wurden ins Deutsche übersetzt, alle restlichen Anleitungen sind bisher nur auf Englisch verfügbar
Formular-Blöcke verwenden

Form Blocks add forms to collect information from visitors. You can use Form Blocks to create contact forms, surveys, polls, signup forms, applications, and more.

Bevor Sie beginnen

  • Squarespace doesn't store information submitted in Form Blocks. To ensure you receive form submissions, select a storage option
  • Form Blocks and the Squarespace platform aren’t HIPAA compliant. To collect secure patient information online, we recommend linking to an external, compliant service.
  • If you're experiencing any issues with Form Blocks, visit Troubleshooting Form Block issues.

Ein Video anschauen

Schritt 1 - Den Form-Block hinzufügen

  1. Öffnen Sie eine Seite oder den Eintrags-Editor.
  2. Klicken Sie auf einen Einfügepunkt oder das Symbol + .
  3. Wählen Sie Form (Formular) im Menü.
  4. Eine ausführlichere Anleitung finden Sie hier: Blöcke hinzufügen.

Schritt 2 - Ihr Formular erstellen

Bezeichnung des Formulars

Im Textfeld Form Name (Formularname) können Sie einen Namen für Ihr Formular festlegen. Dieser Formularname wird Besuchern nur dann angezeigt, wenn Sie das Formular zum Öffnen in einer Lightbox freigeben. Andernfalls wird Besuchern der Formularname nicht angezeigt.

Tipp: Wenn Sie auf Squarespace über mehrere Kontaktformulare verfügen, empfehlen wir die Verwendung eines eindeutigen Namens, damit Sie übertragene Formulare später besser identifizieren können.

Voreingestellte Felder entfernen

Form Blocks come with four default fields to help you get started. You can delete any of these fields by clicking the trash can icons.

1.png

Schritt 3 - Formularfelder hinzufügen

Klicken Sie unten auf Formularfeld hinzufügen, um neue Felder hinzuzufügen.

2.png

Hinweis: Formulare, die mit MailChimp verbunden sind, sind auf 30 Felder begrenzt. Wir empfehlen dieses Limit grundsätzlich, um langsame Ladezeiten zu verhindern und die Nutzbarkeit zu erhalten.

Wählen Sie ein Feld aus dem Menü aus. Näheres über die verfügbaren Formularfelder und ihre vorgeschlagene Nutzung erfahren Sie hier: Formularfelder näher erklärt.

Screen_Shot_2019-01-15_at_4.15.43_PM.png

Sie können bei jedem Feld:

  • Den Titel ändern
  • Eine Beschreibung oder Anweisungen hinzufügen
  • Das Feld obligatorisch machen

Jedes Formularfeld hat verschiedene Einrichtungsmöglichkeiten. Zum Beispiel erstellt das Feld Select (Auswählen) ein Drop-Down-Menü.

3.png

Schritt 4 - Eine Speicheroption hinzufügen

All Form Blocks need at least one storage option linked in the block's Storage tab. This tells the Form Blocks where to send form submissions so you can collect and take action on them.

Näheres erfahren Sie hier: Speicherort für Formulare und Newsletter verwalten. 

Schritt 5 - Erweiterte Einstellungen anpassen (optional)

Über den Reiter Advanced (Erweitert) können Sie den „Senden“-Button anpassen, eine Text- oder HTML-Nachricht zur Anzeige nach dem Versenden einrichten oder festlegen, dass das Formular in einer Lightbox geöffnet werden soll. 

Näheres erfahren Sie hier: Erweiterte Einstellungen für Form-Blöcke

Schritt 6 - Spam mithilfe von reCAPTCHA reduzieren

Nach dem Speichern des Blocks können Sie Google reCAPTCHA hinzufügen, um Spam zu reduzieren. Besucher müssen vor der Übertragung von Formularen nachweisen, dass die Übertragung tatsächlich durch einen Menschen und nicht automatisiert erfolgt. Auf diese Weise verhindern Sie, dass Spambots Formulare übertragen. Näheres erfahren Sie hier: Google reCAPTCHA zu Form-Blöcken hinzufügen.

Übertragungen im Formular-Block verfolgen

Die Option Form & Button Conversions (Formular- und Button-Conversions) vermittelt Ihnen einen Eindruck davon, wie Besucher mit Ihren Formularen interagieren. So haben Sie die Conversion-Rate Ihrer Formulare stets im Blick. Anhand dieser Kennzahl können Sie vergleichen, wie oft ein Formular aufgerufen und tatsächlich abgesendet wurde.

War dieser Beitrag hilfreich?
292 von 499 fanden dies hilfreich
Formular-Blöcke verwenden