Hinweis: Während unsere beliebtesten Anleitungen ins Deutsche übersetzt wurden, sind einige Anleitungen nur auf Englisch verfügbar.

Domain-Verifizierung mit einem TXT-Eintrag (alternatives Verfahren)

Squarespace verwendet eine Kombination aus CNAME-Einträgen und A Records, um eine Drittanbieter-Domain mit einer Squarespace-Website zu verbinden. CNAME-Einträge funktionieren in der Regel, um Ihr Domain-Eigentum zu verifizieren, aber in manchen Fällen empfiehlt sich stattdessen die Verwendung eines TXT-Eintrags.

Wenn Sie bereits unseren Standardprozess zur Verbindung einer Domain durchlaufen haben, können Sie diese Anleitung verwenden, um einen TXT-Eintrag einzurichten und Ihre Domain zu verifizieren. Es gibt einige Gründe, einen TXT-Eintrag zu verwenden:

  • Sie haben bereits einen CNAME-Eintrag hinzugefügt, aber Ihre Domain wird nicht verifiziert.
  • Ihr Domain-Anbieter unterstützt keine CNAME-Einträge.
  • Ihr Domain-Anbieter unterstützt CNAME-Einträge, aber Sie können diese nicht ändern.    
Hinweis: Bevor Sie die Verifizierung mit einem TXT-Eintrag versuchen, stellen Sie sicher, dass Sie die vollen 72 Stunden auf die Auflösung Ihrer Domain gewartet haben, da einige Domains so lange brauchen, um mit einer Website verbunden zu werden.
Tipp: Manchmal kann Ihr Domain-Anbieter diesen TXT-Eintrag für Sie hinzufügen. Wenn Sie dessen Hilfe benötigen, empfehlen wir Ihnen, ihm die Informationen zur Verfügung zu stellen, die Sie im DNS-Panel Ihrer Squarespace-Website sehen können. Weitere Anweisungen finden Sie unter Hilfestellungen bezüglich Drittanbieter-Domains anfordern

Schritt 1 – Ihre DNS-Einstellungen öffnen

Melden Sie sich bei Ihrem Domain-Konto an und finden Sie dann heraus, wo Ihre DNS-Einstellungen verwaltet werden. Je nach Anbieter kann dies als „Zone File Settings“, „DNS Manager“ oder ähnlich bezeichnet sein.

Hilfestellung bei der Suche nach diesen Einstellungen finden Sie in unseren anbieterspezifischen Anleitungen oder in der Support-Dokumentation Ihres Anbieters.

Schritt 2 – Einen TXT-Eintrag hinzufügen

Öffnen Sie auf Ihrer Squarespace-Website das Domains-Menü:

  1. Im Hauptmenü klicken Sie auf Einstellungen dann klicken Sie auf Domains. Sie können auch den Button ? drücken, während ein Menü geöffnet ist, und nach Domains suchen.
  2. Klicken Sie auf die Domain, die Sie verifizieren möchten, und klicken Sie dann auf DNS-Einstellungen.
  3. Kopieren Sie den eindeutigen Code, der in der ersten Zeile Ihrer Squarespace-DNS-Einstellungen direkt unter der Spalte Host erscheint. Der eindeutige Code ist eine zufällige Abfolge von Ziffern und Buchstaben, die auf diese Adresse verweisen muss: verify.squarespace.com.

  1. Erstellen Sie in den DNS-Einstellungen Ihres Anbieters einen TXT-Eintrag mit den folgenden Werten:
  • Alias, Host oder Host Name @ oder leer lassen
  • Type oder Record TypeTXT oder TXT Record
  • Points to – Kopieren und fügen Sie den eindeutigen Code aus Ihrem Domains-Menü ein 
  • Speichern Sie den Eintrag.
  • Hinweis: Wenn Sie einen bestehenden TXT-Eintrag haben, können Sie ihn möglicherweise mit einem neuen Points To-Wert bearbeiten. Wir empfehlen Ihnen, sich an Ihren Anbieter zu wenden, falls Sie dabei Hilfe benötigen.

    Schritt 3 – Verifizieren 

    Kehren Sie zu Ihren Squarespace-DNS-Einstellungen zurück und klicken Sie unterhalb der Einträge auf Aktualisieren.

    Die Spalte Aktuelle Daten im Menü wird aktualisiert und zeigt an, ob Ihre Einträge korrekt eingegeben wurden. Wenn Ihr TXT-Eintrag ordnungsgemäß aufgelöst wird, sehen Sie ein grünes Korrekt-Label neben ihm in der Spalte Aktuelle Daten. Die Verarbeitung dieser Informationen kann bis zu 72 Stunden dauern

    Hinweis: Wenn Sie zunächst versucht haben, die Verifizierung mit einem CNAME-Record vorzunehmen, wird dieser Eintrag in Ihren Squarespace-Einstellungen möglicherweise immer noch rot angezeigt, was bedeutet, dass er sich nicht verbindet. Wenn Ihre Domain ordnungsgemäß verbunden ist und Sie diesen Eintrag auf Seiten Ihres Domain-Anbieters gelöscht haben, können Sie dies ignorieren.
    War dieser Beitrag hilfreich?
    45 von 169 fanden dies hilfreich
    Domain-Verifizierung mit einem TXT-Eintrag (alternatives Verfahren)