Anmerkung: Unsere beliebtesten Anleitungen wurden ins Deutsche übersetzt, alle restlichen Anleitungen sind bisher nur auf Englisch verfügbar
Erweiterte DNS-Einstellungen

Wenn Sie Ihre Domain über Squarespace registriert haben, können Sie im Domain-Menü auf die erweiterten DNS-Einstellungen zugreifen.

Im Normalfall ist eine Bearbeitung von DNS-Einstellungen nur notwendig, wenn Sie ein fortgeschrittener Benutzer sind und einen E-Mail-Dienst eines Drittanbieters einrichten oder mit Ihrer Domain eine Weiterleitung zu einem anderen Anbieter einrichten möchten.

Sie können in Ihren Erweiterten DNS-Einstellungen folgende Datensätze ansehen und bearbeiten:

  • A-Einträge
  • AAAA-Einträge
  • CNAMEs
  • MX-Einträge
  • TXT-Einträge
  • SRV-Einträge 
Hinweis: Datensätze von Domains, die Sie über Drittanbieter registriert haben (wie GoDaddy, Hover oder 1&1), verwalten Sie im Konto Ihres Domain-Anbieters und nicht über Squarespace. Sie müssen diese Datensätze beispielsweise bearbeiten, um Ihre Domain mit Squarespace zu verbinden.

Bevor Sie beginnen

Änderungen an den DNS-Einstellungen beeinflussen, wie Ihre Domain auf Ihre Squarespace-Website verweist. In den meisten Fällen müssen Sie diese Einstellungen nicht bearbeiten.

DNS-Einstellungen können für folgende Zwecke nicht benutzt werden:

  • Eine fremde Domain zum Hosting an Squarespace übertragen
  • Eine fremde Domain verbinden
  • Die Einstellungen Ihres G Suite-Kontos ändern

Wenn Sie sich nicht sicher sind, was zu tun ist, wenden Sie sich zunächst an uns. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Erweiterte DNS-Einstellungen öffnen

Klicken Sie im Home Menu (Hauptmenü) auf Settings (Einstellungen) und dann auf Domains. Sie können auch den Button ? klicken, während ein Menü geöffnet ist, und nach Domains suchen.

Klicken Sie auf den Domain-Namen. Wenn Sie mehrere Squarespace Domains haben, werden DNS-Einstellungen separat bearbeitet.

Tipp: Wenn Sie eine Platzhalter-Seite verwenden, beginnen Sie damit, auf den Domain-Namen im Platzhalter-Seite-Menü zu klicken. 

2.png

Klicken Sie auf Advanced Settings (Erweiterte Einstellungen).

click_advanced_settings.png

Einen neuen Datensatz hinzufügen

Um einen neuen Datensatz hinzuzufügen, wählen Sie die Art des Datensatzes aus dem Drop-Down-Menü in der unteren Reihe des Bereichs Custom Records (Benutzerdefinierte Datensätze) aus. Geben Sie die Datensatz-Informationen anschließend manuell ein.

4.gif

Datensätze für bestimmte Aufgaben mithilfe der Voreinstellungen hinzufügen

Bestimmte Domain-Aufgaben, wie etwa die Konfiguration von MX-Einträgen für einen E-Mail-Drittanbieter oder die Einrichtung einer Domain-Weiterleitung, erfordern spezifische Datensätze. Um Datensätze entsprechend Ihren Wunscheinstellungen hinzuzufügen, wählen Sie eine Option aus dem Drop-Down-Menü Add Presets (Voreinstellungen hinzufügen) aus:

Voreinstellung

Zweck

G Suite

Wählen Sie diese Voreinstellung, wenn Sie sich über einen anderen Anbieter als Squarespace bei G Suite angemeldet haben oder wenn Sie Ihre MX-Records zuvor gelöscht haben. Besuchen Sie für weitere Informationen G Suite MX-Records

Zoho Mail

Wählen Sie diese Voreinstellung, um die erforderlichen Felder für Zoho Mail auszufüllen. Sie werden auch einen spezifischen CNAME-Verifizierungscode hinzufügen müssen. Näheres erfahren Sie hier: Zoho Mail mit Ihrer Squarespace-Domain verwenden.

Domain weiterleiten

Wählen Sie diese Voreinstellung, um Ihre Domain zu einer anderen URL weiterzuleiten.

Subdomain weiterleiten

Wählen Sie diese Voreinstellung, um Ihre Domain zu einer anderen URL weiterzuleiten.

Website-Standardeinstellungen

Wenn Sie die ursprünglichen Einstellungen gelöscht oder verändert haben, wählen Sie diese Voreinstellung, um die Standard-Einträge Ihrer Squarespacen Domain wiederherzustellen.

Subdomain

Wählen Sie diese Voreinstellung, um eine Subdomain zu Ihrer Root-Domain hinzuzufügen.

G Suite-Verifizierung

Wählen Sie diese Voreinstellung, um Ihre G Suite-Verifizierung auf einer Platzhalter-Seite zu wiederholen.

add_presets.png

Wenn Sie keine DNS-Einträge mehr hinzufügen möchten, klicken Sie am Seitenanfang auf Save (Speichern).

Nameserver

Auch wenn Sie über den Reiter Nameserver oben im Menü auf Ihre Nameserver zugreifen können, raten wir davon ab, diese zu bearbeiten. Eine Änderung der Nameserver Ihrer Domain unterbricht deren Verbindung zu Ihrer Squarespace-Website und trennt sämtliche verbundenen G Suite-Konten. 

nameservers_tab.png

In den meisten Fällen müssen Nameserver nur bearbeitet werden, wenn Sie mit Ihrer Domain auf einen anderen Anbieter verweisen möchten. Wir empfehlen jedoch, Ihre Domain zu übertragen, anstatt die Nameserver zu wechseln.

Hinweis: Squarespace verwendet zur Verbindung von Domains keine Nameserver.

Fehlerbeseitigung bei häufigen Problemen

Platzhalter-Werte ersetzen

Vergewissern Sie sich, die grauen Platzhalter-Werte in den Feldern Host und Data (Daten) zu ersetzen, wenn Sie eigene Einträge hinzufügen. Diese Platzhalter sind lediglich als Beispiel für gängige Einträge eines bestimmten Typs gedacht und nicht mit „echten“ Einträgen zu verwechseln. Wenn Sie einen Eintrag hinzufügen, ohne diese beiden Felder zu ändern, wird der Eintrag nicht korrekt gespeichert. 

Das Feld Priority (Priorität) ist hingegen optional. Sie können einen Eintrag speichern, ohne einen Prioritätswert einzugeben.

Ihren Domain-Namen zum Host-Feld hinzufügen

Wenn Sie eigene Datensätze hinzufügen, wird Ihr Domain-Name nach jedem Host-Wert automatisch hinzugefügt.

Wenn Ihr Anbieter beispielsweise möchte, dass Sie mail.yourdomain.com als Host-Wert verwenden, müssen Sie nur mail im Host-Feld eintragen. Squarespace fügt .yourdomain.com dann automatisch hinzu, auch wenn dies im Menü nicht angezeigt wird.  

Wenn Ihr Anbieter möchte, dass Sie Ihre Domain ohne einen Wert davor eintragen, wie etwa yourdomain.com, geben Sie @ in das Host-Feld ein.

Hinweis: Es ist nicht möglich, zwei CNAMEs mit demselben Host-Wert einzutragen.

IPv6-Daten zu AAAA-Einträgen hinzufügen

Stellen Sie sicher, dass Sie die IPv6-Adresse in vollständiger Länge zum Daten-Feld hinzugefügt haben, wenn Sie einen AAAA-Eintrag hinzufügen. Wenn Sie eine verkürzte Adresse verwenden, wird Ihnen dies über den Fehler „Ungültige IPv6-Adresse“ in Ihren erweiterten Einstellungen oder ein doppelter Doppelpunkt in der Adresse anstelle eines einfachen Doppelpunkts angezeigt.

Hier sind als Beispiel beide Versionen der gleichen IPv6-Adresse: 

  • Falsche, verkürzte Adresse: 2620:12a:8000::3 
  • Richtige, vollständige Adresse: 2620:12a:8000:0:0:0:0:3
War dieser Beitrag hilfreich?
57 von 348 fanden dies hilfreich
Erweiterte DNS-Einstellungen